Bundesrat Leuenberger nicht Vegetarier

27.08.2008   |  5 Kommentare   |   Kategorie: in den Medien, vegan.ch - Archiv

Anscheinend ist der Herr Bundesrat Leuenberger doch kein Vegetarier wie oft vermutet wurde. Aufgrund seines momentan (schlechten) Aussehens ist folgende Rechtfertigung zu lesen:

“Offenbar fühlte sich Leuenberger von den Blicken der Umstehenden be­müssigt, zu erklären: «Ich bin nicht krank.» Er esse im Moment nur kein Fleisch. Uvek-Departementssprecher André Simonazzi bestätigte dies gestern auf Anfrage: Das bedeute aber nicht, dass Leuenberger zum Vegetarier geworden sei. Simonazzi betonte zudem, es bestehe wirklich kein Grund zur Sorge um Leuenbergers Gesundheitszustand.

Das ist sehr schade, denn es wäre wünschenswert zumindest jemanden mit modernen Einsichten des heutigen Konsumverhaltens in die Landesregierung einbringen zu können.
Vielleicht nimmt er dazu in seinem sehr beliebten und bekannten Blog Stellung wenn er dazu aufgefordert würde.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 0.0/5 (0 Stimmen)

Kommentare (5)

Trackback URL | RSS Feed für Kommentare

  1. Lulla sagt:

    Also wenn er jetzt so aussieht wie auf dem 20min.-Bild, finde ich, dass er doch viel besser aussieht! Irgendwie farbiger und strahlender. Die Fleischpause scheint ihm gut zu tun ^^

  2. Mladen sagt:

    Eine Person in der beschriebenen Art in der Landesregierung zu haben wäre gewiss nicht das Schlechteste, das Beste wäre aber immer noch überhaupt keine Landesregierung zu haben sondern sondern die Macht dem Volke zu übertragen, wie auch die Fabriken den ArbeiterInnen. Denn der arbeitenden Klasse gehören rechtens wegen sämtliche Institutionen in denen sie von den kapitalistischen Ausbeutern unterdrückt und als Lohnsklaven gehalten werden.

    FTP
    A.C.A.B.

  3. Lulla sagt:

    soweit ich weiss, ist die Schweiz eine Demokratiea (= Herrschaft des Volkes). Die Landesregierung hat das Volk schlussendlich selbst gewählt…

    V4TW

  4. Vegania sagt:

    Mich würde nur ineressieren, warum er das gesagt hat. Meint er etwa, vom Fleisch kriege man rote Bäckchen und ein gesundes Aussehen? Da müssten ja die meisten Leute so gesund aussehen und auch sein und die Vegetarier und Veganer alle wie Leichen herumlaufen, an Krücken und Stöcken und man müsste ihnen schon von weitem ansehen, dass sie kein Fleisch essen, besonders bei denjenigen, die schon viele Jahre kein Fleisch essen. Ein Wunder, dass die nicht schon alle tot sind! Bekanntlich kann man ja ohne Fleisch nicht leben, wie sie sagen. Sie haben es eben nie ausprobiert, daher die Unkenntnis. Man müsste jeden Fleischesser mal zwingen, eine Weile ohne Fleisch zu leben und dann schauen, wie er nachher dazu steht. Neue Welten würden sich auftun, neue Genüsse, ein neues Lebensgefühl zum Bäume ausreissen.

  5. Maya Conoci sagt:

    Auch wenn Moritz Leuenberger kein Vegi sein sollte, ist er sich doch zumindest des Problems Fleischkonsum/Klimawandel bewusst, was seine Äusserungen beweisen. Die Stiftung DAS TIER + WIR, die schweizweit Tierethikunterricht für Schulklassen anbietet (www.tierundwir.), freut sich darüber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Current ye@r *

7ads6x98y